FIFA Fußball

Alterseinstufung USK 0

Version 10.2.00

Offline spielbar
Nein

Mit dieser App wird der Spieler selbst zum Fußball-Manager und kann sich seine eigene Mannschaft aus bekannten Fußball-Stars zusammenstellen. In Ligen und Turnieren kann sich das Team gegen Mannschaften anderer Spieler oder mit bekannten Fußball-Clubs messen – ein Traum jedes großen und kleinen Fußball-Fans.

Der Download ist kostenlos, die App enthält In-App-Käufe (bis zu 109,99 €).

Sicherheitseinstellungen an mobilen Geräten und Tipps zur sicheren Nutzung von Apps

Bedenkliche Inhalte

Die Spielinhalte sind aus Sicht des Kinder- und Jugendschutzes unbedenklich.

Verlinkungen und Social Media

Das Spiel enthält externe Verlinkungen, die Kinder aus der App hinaus und in den Google Play Store führen. Dort soll das Kind die App bewerten, kann aber auch mit für seine Altersgruppe ungeeigneten Apps konfrontiert werden. Auch Links zu YouTube zum Ansehen von Tutorial-Videos sind enthalten. Kinder können durch die Vorschlagsalgorithmen von YouTube auch dort mit ungeeigneten Inhalten konfrontiert werden.

Nutzerinteraktion

Beim ersten Öffnen der App wird eine Altersabfrage durchgeführt. Für Kinder sind die Kommunikationsfunktionen innerhalb der App deaktiviert.

App-Berechtigungen

Bei Android gibt es sogenannte Berechtigungsgruppen, die mehrere Berechtigungen zusammenfassen. Durch Updates können automatisch weitere Funktionen in jeder Gruppe hinzufügt werden, ohne dass der Nutzer erneut zustimmen muss. Die App (Version 10.2.00) fordert Zugriff auf:

  • Sonstiges (Auf alle Netzwerke zugreifen; Google Play-Rechnungsdienst; Google Play-Lizenzprüfung; Ruhezustand des Tablets deaktivieren; Internetdaten erhalten; Vibrationsalarm steuern; Netzwerkverbindungen abrufen; WLAN-Verbindungen abrufen)

Weil die App nur Zugriff auf Systemberechtigungen fordert, lassen sich keine Berechtigungsgruppen in den Einstellungen von Smartphone oder Tablet wieder entziehen.

Datensendeverhalten

Die App nimmt Kontakt zu den Werbenetzwerken Vungle, Supersonic Ads und Unity Ads sowie zu Facebook auf und übermittelt Daten. Die Inhalte dieser Datenpakete lassen sich mittels des angewendeten Testverfahrens zur Datensendeverhaltensanalyse durch jugendschutz.net nicht prüfen.

Umgang mit Nutzerdaten

Beim ersten Öffnen der App wird eine Altersabfrage durchgeführt. Kinder haben dann innerhalb der App keine Möglichkeit, sich mit Social-Media-Plattformen oder anderen Konten zum Speichern des Spielfortschritts zu verknüpfen. Damit sind sie vor einer zusätzlichen Datenpreisgabe geschützt.